Europäischer Friede

Und nochmal Kant.
In seinem philosophischen Entwurf „Zum ewigen Frieden“ (1795) beschreibt Immanuel Kant die Voraussetzungen für einen dauerhafte, „ewigen“ Frieden. Sechs Artikel stellt er seinen Überlegungen voraus, von denen zwei, welche gut auf griechische Zustände bezogen werden können, kurz beleuchtet werden sollen:


4. Es sollen keine Staatsschulden in Beziehung auf äußere Staatshändel gemacht werden.

[…]weil der endlich doch unvermeidliche Staatsbankerott manche andere Staaten unverschuldet in den Schaden mit verwickeln muß, welches eine öffentliche Läsion der letzteren sein würde. Mithin sind wenigstens andere Staaten berechtigt, sich gegen einen solchen und dessen Anmaßungen zu verbünden.


Im heutigen Wirtschaftssystem ist es jedoch unerlässlich Schulden zu machen, um als Staat handlungsfähig zu bleiben, bzw. um überhaupt dem prinzipiell jederzeit möglichen Bankrott entgehen zu können, da nur über die Aufnahme neuer Schulden die alten Schulden plus Zinsen refinanziert werden können.

Staatsschulden in Bezug auf den Außenhandel kommen in Europa unter anderem durch den deutschen Exportüberschuss von 158,1 Milliarden € zustande. Insgesamt fuhr Deutschland 2011 Güter im Wert von 1,06 Billionen (1060,1 Milliarden) € aus, von denen 627,3 Milliarden € in EU-Staaten exportiert wurden. Ganze 420,9 Milliarden € wurden in die Länder der Eurozone exportiert, also in Länder, welche größtenteils die selbe Währung haben, und daher nicht durch eine Abwertung der eigenen Währung regulierend in den Geldverkehr eingreifen können.. (Statistisches Bundesamt)

Die Eurozone(1):
Die Eurozone


5. Kein Staat soll sich in die Verfassung und Regierung eines andern Staats gewalttätig einmischen.


Auch dieser Maxime scheint der deutsche Staat wenig Beachtung zu schenken. Denn Gewalt heißt nicht nur militärisches Vorgehen, Gewalt das heißt auch Zwang. Und Zwang, davon können die Menschen in Griechenland zur Zeit ein Liedchen singen.
Deutschland ist also fleißig dabei die Saat zukünftiger Konflikte zu sähen, während die aktuellen mit dem Mittel des Zwangs unterdrückt werden sollen. Ein Fundament für ewigen Frieden sieht anders aus.

(1) Wikimedia Commons, Uploader: Glentamara