Von der Krise lernen heißt Siegen lernen!?

Texte über Struktur, negative Folgen und mögliche Anknüpfungspunkte der Krise:

1. Staatsverschuldung und die Krise im Euroraum
(junge Linke)

http://www.junge-linke.org/staatsverschuldung-und-die-krise-im-euroraum-alle-teile
http://www.junge-linke.org/was-ist-hier-eigentlich-los-finanzkrise-2008ff

2. Krise ohne Konflikt?
(Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. München)

»Ich denke mal, unsere Bosse, da sind wir uns einig, das sind auch nur die, die
Befehle ausführen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass unser Werksleiter oder
unser Produktionsleiter oder Manager daran schuld ist, dass wir die Krise haben.
Das glaube ich nicht.«

http://ifg.rosalux.de/files/2011/02/krisenbewusstsein.pdf
http://ifg.rosalux.de/files/2011/02/auszug-krisenbewusstein.pdf

3. Deutsche Zustände / Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
( Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung , Uni Bielefeld)

„Wer sich selbst politisch eher rechts oder ganz rechts einordnet, billigt Gewalt in größerem Ausmaß und ist auch selbst eher zu Gewalt bereit.“ (Anm. Ekmek: Und wer sich selbst politisch mittig einordnet, billigt Gewalt in größerem Ausmaß als „Linke“ und ist auch eher zu Gewalt bereit. [siehe Handout])

http://www.uni-bielefeld.de/ikg/Handout_Fassung_Montag_1212.pdf
http://www.uni-bielefeld.de/ikg/Abwertung.pdf

4. Europa auf dem „rechten“ Weg?
(Friedrich-Ebert Stiftung)

http://library.fes.de/pdf-files/do/08337.pdf